Themenradweg Wasser ab Wangen

0

Themenradweg Wasser ab Wangen

Die Radtour ab Wangen im Allgäu am Bodensee führt uns entlang vieler kleiner Ortschaften, durch weite Felder und einige Waldstücke. Zwischendurch kann man an einem See eine kleine Rast einlegen – es  lohnt sich ein Sprung ins erfrischende Nass.

Vom Parkplatz „P1“ in Wangen folgen wir der Route „14“, unsere Markierung ist mit einem blauen Frosch gekennzeichnet. Vorbei an einigen Schrebergärten begleiten wir die Obere Argen auf ihrem Weg zum Bodensee. Über ausgebaute Radwege, Gemeinde- und Kreisstraßen führt unsere Route von Wangen ins besonders schöne Argental. Wir überqueren den Argensteg bei Jussenweiler und halten uns rechts, weiter dem blauen Frosch folgend. Fast flach führen uns die Wege durch die Tallandschaft mit Weiden und kleinen Weilern. Eine historische überdachte Holzbrücke lässt uns die Argen überqueren. Wir fahren entlang der Bundesstraße, vorbei an herrlichen Streuobstwiesen, die besonders im Frühjahr während der Blüte beeindrucken. In Hiltensweiler treffen wir auf die zweite überdachte Holzbrücke aus dem Jahre 1789. Wir durchfahren Schwarzenbach, ehe wir uns am Ortsende rechts halten und die Autobahn unterqueren und gleich links abbiegen. Vorbei am Naturschutzgebiet erreichen wir den Ort Isigatweiler. Wir folgen weiter der Markierung „blauer Frosch“ bis zum Schloss Achberg. Hier finden ganzjährig wechselnde Kunstausstellungen statt. Ein Besuch sollte unbedingt eingeplant werden. Über romantische Waldwege fahren wir weiter, bis wir an die „Doppelargen“ gelangen. Die Hängebrücke hier ist ein ganz besonderes Erlebnis. An dieser Stelle ist die Argen leicht zu erreichen und lädt besonders zum Verweilen ein, wenn Kinder dabei sind. Auf der weiteren Fahrt durch das Umland von Wangen kommen wir an Goppertsweiler vorbei. Hier haben wir im Gasthof „Zum Hirschen“ die Möglichkeit, zu einer Rast, um die letzten knapp 15 km zurück nach Wangen gut gestärkt in Angriff nehmen zu können. Unterhalb von Mindbuch können wir einen kleinen Abstecher zum Argenzusammenfluss der Oberen und Unteren Argen machen. In Mindbuch halten wir uns an einer großen Linde links und fahren weiter bergan. Vorbei am Parkplatz erreichen wir den Blauer See, der uns bei schönem Wetter ebenfalls zum Verweilen und Grillen einlädt. Als nächsten See erreichen wir den Mittelsee. Ihre Existenz verdanken diese natürlichen Seen den Gletschern der letzten Eiszeit. Deren Eismassen drangen in den letzten 70.000 Jahren von den Alpen aus zweimal nach Oberschwaben vor. Nach ihrem Abschmelzen hinterließen sie eine zernarbte, von Gräben und Rinnen durchzogene Landschaft. In den Jahrhunderten danach füllten sich diese Vertiefungen mit dem Schmelzwasser der Gletscher – die natürlichen Seen entstanden, deren eindrucksvollster Vertreter der Bodensee ist. Noch einmal können wir auf unserer Fahrt zurück den Blick in die Allgäuer Berge streifen lassen. Immer wieder haben wir auf unserer Route die Möglichkeit, bei Direktvermarktern (Obst, Forellenzucht) Produkte der Region zu erwerben. In der Nähe von Ettensweiler treffen wir unter anderem noch einmal auf zwei Fischweiher. Das Anlegen von Weihern hatte im Hoch- und Spätmittelalter seinen Höhepunkt erreicht und geht auf die klösterliche Kultur zurück. Um den Fischbedarf während der 149 Fastentage im Jahr zu decken, wurden Stillgewässer – die Weiher – angelegt. Viele wurden im Lauf der Jahrhunderte wieder aufgelassen, einige dienen aber bis heute noch der Fischzucht. Bald nun erreichen wir Humbrechts mit seiner kleinen Kapelle in der Ortsmitte. Gegenüber haben wir in „Leonhardts Stallbesen“ die Möglichkeit zum Einkehren. Unsere Tour nähert sich dem Ende und wir erreichen die ersten Wohnsiedlungen von Wangen. Der Weg zurück zum Parkplatz „P1“ ist auch hier hervorragend durch den blauen Frosch gekennzeichnet.

Video Themenweg Wangen ab Wasser

Bilder Themenweg Wangen ab Wasser

30%
30%
Schwierigkeit

Themenradweg Wasser ab Wangen - natürliche Seen, aufgestaute Weiher, Flüsse, Bäche und Feuchtwiesen prägen das Landschaftsbild der Region Wangen und laden zu ganz besonderen Entdeckungsreisen ein.

  • Schwierigkeit
    5
  • Kondition
    3
  • Technik
    1
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    6.6
Weitersagen:

Kommentare